Archive for the 'Papst' Category

18
Sep
11

Bach zum 50.

Der Stammtisch scheut keinen Aufwand um das 50. Jahr der Parkgaststätte zu feiern

Advertisements
23
Dez
10

Weihnachtsfreuden in der Papstgaststätte

Statt Aprikosenkuchen gibt’s süsse Stückchen in der Papstgaststätte

23
Jul
10

Glückliches Leben des Stammtischs Unser Huhn

Wie war es eigentlich gestern?

Gestern zum Beispiel kamen Menschen auf dem „Unser Huhn“-Blog zusammen mit den Fragen und Eingaben zu verschiedensten Fragestellungen, Herausforderungen und „Zeichen der Zeit“ (Bischof Fürst).
Etwa: „Welcher Papst hat die heiligen Hühner gefressen?“
Und „Helmut Markwort Tod“.
Oder „Hirschau Sex See“.
Oder „Fürbitten unter dem Schutzschirm und Segnung“.
Sowie „Tübus umsonst“.
Für alle Ratsuchenden gab es hilfreiche Antwort und eine Art Trost.
Das ist Lohn genug für den Stammtisch Unser Huhn.
Für die Säue der Welt aber haben wir keine Speise.

13
Mai
10

Ecclesia vs. Jugend

„Feindschaft will ich setzen“(1 Mos 3:15)
zwischen der „Ecclesia“ und der Jugend. Dazu entdeckt der S.U.H. eine treffliche Visualisierung:
Der Petersdom: vor der Kuppel ist ein sehr (unproportional hohes) rechtwinkliges ‚Gedöns'(L.H.); anthropomorph gleicht es einem Mann der sich die Hose bis zur Brust hochgezogen hat. Und da zeigt sich das Spannungsfeld zur heutigen Jugend, die sich (instinktiv!) die Hose bis zum Knie baumeln lässt: welch subtiler Widerstand! Danke, Jungs!

21
Jan
10

Deutsche Sitten

Neulich im Finnenland

Neulich im Finnenland wurde die Finnland-Korrespondentin des Stammtischs Unser Huhn auf die „Sitten der Deutschen“ angesprochen, von einem ansässigen Tankstellenbesitzer. Zumeist, so sagte der Mann, werden sie in Bussen an die Rastplätze gekarrt und brechen bzw. fallen in Scharen stoßtruppweise in die Tankstelle ein. Sie seuchen erst die Sickergruben voll, packen dann ihre mitgebrachten Bierbänke aus, um sie zur Aufstellung zu bringen, in unmittelbarer Nähe ihrer Gulaschkanone, die sie vom Dach des Busses herunterhieven, anwerfen und fleißig befeuern. Was ist es, was da kocht? Gaisburger Marsch mit Siedfleisch? Metzelsupp‘? Was packen sie zum Trinken aus? Tannenzäpfle, Heinerle und Onkel-Dittmann-Saft?

Auf jeden Fall: „Sind alle satt, gehn alle nochma kakken.“ So der Tankstellenbesitzer, der jedes Mal vierlagiges Toilettenpapier nachholen muss. Das ist die Lage. Und immer, wenn der freundliche Finne die Deutschen fragt, warum sie eigentlich in die Rastanlage kämen, ohne irgendetwas zu kaufen, nuscheln sie: „Wollndochnumakukken“. Immer wieder dieses: „Wollndochnumakukken“.
Seither heißen die Deutschen in Finnland das

„Volk der Numakukken“.

Na, solang sie nur kukken und kakken….

Aus Finnland wird uns weiter mitgeteilt, dass ein Seifensteinverkäufer auf finnisch von vorn und hinten an- und ausgesprochen werden kann:

SAIPPUAKIVIKAUPPIAS

Niemand weiß jedoch genau anzugeben, was ein Seifensteinverkäufer eigentlich ist oder macht.

18
Jan
10

Ehrengast in Tübingen

Stammtisch UH ehrt Papst B.

Wir sind offiziell zum Ehrenbürger von Freising ernannt worden. Nicht der Stammtisch Unser Huhn. Sondern wir alle. Beziehungsweise Papst Benedikt XVI., stellvertretend, die Südwestpresse meldet es heute. „Der 82-jährige nahm die Ehrenbürgerwürde beim Empfang einer Delegation der bayrischen Stadt am Samstag im Vatikan entgegen. Joseph Ratzinger ist eng mit Freising verbunden. Nach Studium, Priesterweihe und Dozententätigkeit war er von 1977 bis 1982 Erzbischof von München und Freising.“ Der Stammtisch Unser Huhn hat bereits vor zwei Wochen den ehemaligen Joseph Ratzinger den Titel „Ehrengast der Papstgaststätte“ zugemessen. Wir sind also insofern Erster. Vor Freising.

Wir haben zudem das Oberhaupt zu uns an den Stammtisch geladen, um mit ihm in offener und herzlicher Atmosphäre beiderseits interessierende Fragen zu besprechen und endlich einmal in froher Runde wirklich alle Probleme zu lösen.
Dazu kredenzen wir unseren „Williamson Christ“ (aus der Brennerei Brenner).
Auch ein Aprikosenkuchen mit Pudding, wie ihn der Papst während seiner Dozententätigkeit in Tübingen in der früheren Parkgaststätte mit gutem Hunger verzehrte, wird bereitgestellt.

17
Jan
10

Bischöfliches

Christliches Leben

Mit dem Rolls Royce, gesteuert vom Chauffeur, sei er in London unterwegs gewesen, so wird von dem ollen Alfred Hitchcock erzählt. An einer Ecke kam der Verkehrsfluss zum Stehen, Hitchcock beobachtete, wie ein großer, älterer, dicker Priester einen Jungen ansprach, ihm die Hand auf die Schulter legte und sich zu ihm hinunterbeugte. Hitchcock habe, heißt es, rasch das Fenster heruntergekurbelt und dem Knaben zugerufen: „Junge, lauf um dein Leben!“ Dann sei der Verkehr wieder geflossen, die Gestalten hinter sich lassend. Wie die Bürgersteig-Begegnung weiter verlief, ist nicht bekannt.

Manche „Kritikaster und Miesepeter“ (J.Goebbels) und auch „aggressive Atheisten“ (Bischof Fürst) könnten angesichts der immer neuen Enthüllungen und Bloßlegungen, die etwa über die Beziehungen vieler irischer Priester zu Schutzbefohlenen ans Tageslicht kommen, sagen: Die katholische Kirche kann sich noch so oft entschuldigen und Entschädigungen zahlen, stets behält sie noch manches in pädo.

Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat unverdrossen, so wird gemeldet, der CDU vorgeworfen, sich mit ihrer Politik immer weiter von christlichen Grundsätzen zu verabschieden. Weshalb sich gerade ein „Arbeitskreis engagierter Katholiken“ in der Partei gegründet hat. Der Bischof: „Was mir fehlt, ist ein dezidiertes Bekenntnis zum christlichen Glauben und zur Kirche“, im Grundsatzpogramm sei ganz allgemein von ‚christlichen Werten‘ die Rede. „Das ist mir viel zu wolkig“.

Unser Freund Benjamin Kammerloher hat gesagt: „Hätte man die Heerscharen der Tübinger und anderweitigen Theologen nicht, wäre Gott nur ein Witz ohne Worte. Im Vereine aber mit den Theologen, die sich an seinen Rockzipfel hängen, erzeugt er auch kein schollerndes Gelächter, ja, er erreicht nicht einmal das Niveau der Witzseiten der ‘Bäckerblume’ und der Kundenzeitschriften des Fleisch- und Wurstfachhandels“.




Unser Huhn

tempus fugit

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
Advertisements